Ende 2015 zum Jahreswechsel fing ich an abnehmen zu wollen. Mir war das wirklich wichtig, denn jede Art von Untersuchungen beim Arzt ergaben: Ich bin kerngesund bis auf ein paar krankhafte Einlagerungen, für die ich aber nichts konnte. Aber ich konnte versuchen dagegen anzukommen, also fing ich an weniger zu essen, damit ich wieder merkte wann ich wirklich satt war. Aß Apfel, Möhre, Gurke und was es alles sonst noch gab, wenn ich merkte, dass ich Kohlenhydratenenergie nicht brauchte. Dann lieber mit Vitamine satt essen und Dingen, von denen ich so viel essen konnte bis ich platzte.

Ernährung jau – Bewegung mau

Das Problem bei mir heute ist: Die Ernährung läuft super. Die Bewegung nicht. Denn seit dem ich Mitte/Ende 2016 meinen Abschluss zur Mediengestalterin anfing und machte, ließ ich die Bewegung schleifen. Dann rutschte ich in meinen jetztigen Job und alles war noch so verwirrend und neu, sodass ich echt geschafft war nach Arbeit. Das ist jetzt neun Monate her. Neun. Monate. Und nein, ich bewege mich nicht so wie damals. Regelmäßig und mache Sport. Meine Disziplin ist also scheinbar verschwunden?

Die Disziplin wieder herstellen

Es könnte ja so einfach sein, denn das Einzige, was ich machen müsste wäre wieder anzufangen. Das ist wie beim Faden in die Nadel einführen. Hast du den Anfang geschafft, kannst du den Faden durchziehen und kannst richtig loslegen. Auch wenn es sich viel schwerer anfühlt, aber eine Regelmäßigkeit zu schaffen wäre mit einem Anfang sehr viel einfacher. Dann kommt die Displizin zum Abnehmen förmlich von ganz allein.

Aller Anfang ist schwer

Mein erster kleiner Tipp ist es, dass man sich einen Plan macht. Am besten ist es diesen schriftlich festzuhalten. Ich greife sehr gern auf mein Bullet Journal zurück und tracker dort meine Disziplin wann ich welchen Sport gemacht habe. In jedem Fall ist es gut es aufzuschreiben, um dann sich anfangs noch besser zu fühlen, wenn man ein Häkchen setzen kann. Natürlich nur insofern man sich auch bewegt hat.

Tipps zur Bewegung | Abnehmen 2016

  • Pokémon Go
  • Step Aerobic
  • Spazieren gehen
  • kurze Wege auch laufen / kein Bus etc

Tipps zur Bewegung | Abnehmen 2017

  • Speed-/Badminton
  • Tennis
Saso

Saso

Ich bin Saso, liebe die Natur, meine Haustiere und wohne in Berlin. Ich blogge über alles, was mir in den Kopf kommt. Gern könnt ihr auf About us klicken, da erfahrt ihr mehr über mich und meiner besseren Hälfte.
Saso
%d Bloggern gefällt das: