Egal, ob zum Weihnachtsfest, zur nächsten Silvesterparty oder zum Geburtstag der Oma oder auch des besten Freundes: zum Essen gehört für mich auch immer etwas, was man auch mal so essen kann. Ohne Fleisch, aber in jedem Fall als Zwischenmahlzeit oder als Schmankerl neben dem fleisch- oder fischhaltigen Essen. Brotaufstrich und das am besten auf warmem Baguette oder Brot.

Allgemeine Tipps für Brotaufstrich selbst machen

Es ist wichtig, dass ihr die 100g Butter lange vorher rausnehmt aus dem Kühlschrank, damit diese weich ist und man die Zutaten mit der Butter gut mit dem Mixer vermengen kann. Übrigens kann man auch gerne vegane Butter dazu nutzen oder laktosefreie Butter. Da kommt also jeder auf seine Kosten!

Tomatenbutter selbst machen mit getrockneten Tomaten

  • 100g Butter
  • 50g getrocknete Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilipulver

Ich nehme 50g getrocknete Tomaten, die in Öl eingelegt sind und zerkleinere diese mit der Moulinette. Übrigens findet ihr hier noch andere Moulinetten-Rezepte. Weiter im Text: Die Tomatenbutter macht ihr mit 1 Knoblauchzehe, 1 TL Rosmarin  und zerkleinert beides. Alles zur Butter geben, danach Salz, Pfeffer und Chilipulver dazugeben und  dann mit dem Mixer verrühren.

Butteraufstrich selbst machen

Brotaufstrich mit Thymian

  • 100g Butter
  • Frischen oder getrockneten Thymian
  • etwas Schale von einer Zitrone

Die Thymianbutter macht ihr mit frischen oder getrockneten Thymian. Je nach eigenem Geschmack dann den Thymian auswählen. Danach etwas Schale von einer  Zitrone und etwas Salz.  Alles in den Mixer geben und verrühren.

Kräuterbutter selbst machen

  • 100g Butter
  • Blattpetersilie
  • Dill
  • Schnittlauch
  • Liebstöckel

Zu der weichen Butter gebt ihr zerkleinerten Blattpetersilie, Dill, Schnittlauch und Liebstöckel nach Geschmack hinzu. Den Brotaufstrich mit Kräutern etwas salzen und wieder verrühren mit dem Mixer. Fertig ist eure Kräuterbutter.

Brotaufstrich mit frischem Knoblauch

  • 100g Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas frische Petersilie

Bei der Knoblauchbutter nehmt ihr 2 Knoblauchzehen und presst diese durch eine Knoblauchpresse. Mit einer Knoblauchpresse könnt ihr den Knoblauch sofort in kleine Stückchen zerkleinern und könnt diese besser unterrühren. Dazu kommt Blattpetersilie nach Geschmack und etwas Salz. Ich nehme dabei lieber Blattpetersilie, da dieser intensiver schmeckt. Wieder verrühren und fertig ist diese Butter.

Weihnachtsessen oder auch Partyessen zu Silvester

In jedem Fall kann man sagen, dass man einen Aufstrich für jeden Geschmack finden oder kreieren kann, da die Rezepte immer noch verändert werden können nach Belieben. Ich hatte mich letztens darüber mal informiert was man noch alles für gesunde Gerichte machen könnte und bin dabei auf diesen Beitrag über vegetarische beziehungsweise vegane Alternativen zum Weihnachtsbraten gestoßen. Klingt ganz lecker und vielseitig.

Saso

Saso

Ich bin Saso, liebe die Natur, meine Haustiere und wohne in Berlin. Ich blogge über alles, was mir in den Kopf kommt. Gern könnt ihr auf About us klicken, da erfahrt ihr mehr über mich und meiner besseren Hälfte.
Saso
%d Bloggern gefällt das: