,,Die Shannara-Chroniken: Die Erben von Shannara 1 – Heldensuche‘‘

Da mein wohl liebstes Genre das Fantasy Genre ist, war es wohl nur eine Frage der Zeit bis ich auf Terry Brooks Shannara-Epos stieß. Terry Brooks scheint ein Meister darin zu sein,
möglichst viel mit möglichst wenig Text zu vermitteln. Die im wahrsten Sinne des Wortes magische Geschichte lässt sich unfassbar gut lesen und geht meiner Meinung nach in perfektem Tempo voran. Für die Hardcore-Leseratten unter euch dürfte es kein Problem sein das Buch in einem Rutsch durchzulesen, denn dieses Musterbeispiel der Erzählkunst lässt keine Wünsche offen. Die Charaktere sind interessant und glaubwürdig gestaltet. Die Geschichte ist spannend erzählt und kommt ohne nervige und unnötig in die Länge gezogene Lückenfüller aus. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl, dass dieses Kapitel oder jener Abschnitt zu zäh und langatmig erzählt wird.

Wie schon im Klappentext beschrieben, liegt das Hauptaugenmerk auf Par Ohmsford der von Allanons Schatten beauftragt wird das Schwert von Shannara zu finden. Doch nicht nur Par wird solch eine Bürde auferlegt, denn auch sein Onkel Walker Boh und seine Cousine Wren Ohmsford werden mit einer Aufgabe bedacht. Auf die Aufgaben, die ihnen zugeteilt werden, reagiert jeder der drei unterschiedlich. Walker Boh lebt in vollkommener Abgeschiedenheit. Wie auch Par ist er mit der Gabe der Magie gesegnet, doch hält er diese Magie mehr für einen Fluch als einen Segen und ist strickt dagegen seine Aufgabe und Bestimmung anzuerkennen. Wren Ohmsford ist die Cousine von Par und besitzt im Gegensatz zu Par und Walker keinerlei magische Fähigkeiten. Sie führte bisher ein Leben als Fahrende, also als eine Art Nomadin. Sie ist Allanons schier unmöglicher Aufgabe nicht ganz abgeneigt, aber hegt dennoch Zweifel, ob sie dieser Aufgabe gewachsen ist.
Viel mehr möchte in zu den Charakteren und der Geschichte nicht erzählen, denn ich möchte nicht zu viel vorwegnehmen.

Fazit zu Terry Brooks Buch

Am Ende bleibt mir noch zu sagen, dass Terry Brooks ,,Die Erben von Shannara 1 – Heldensuche‘‘ ein wahnsinnig gutes Buch ist. Ein muss für jeden Fantasy-Fan. Ganz klare
Kaufempfehlung. Ich hoffe, dass ich euch für Terry Brooks Werk begeistern konnte und wünsche euch viel Spaß beim abtauchen in die wunderbare Welt von Shannara.

Mehr Infos zu Die Erben von Shannara

  • Titel: Die Erben von Shannara (Band 1)
  • Autor: Terry Brooks
  • Preis: 9,99€
  • Verlag: Blanvalet Verlag
  • Weitere Informationen: Taschenbuch, 544 Seiten
  • ISBN 978-3734161391

Der letzte Druide Allanon ist bereits seit drei Jahrhunderten tot. Inzwischen ist in den Vier Ländern Magie verboten, und die sogenannten Sucher verfolgen jeden, der ihre Gesetze missachtet. Da erhält Par Ohmsford von Allanons Schatten den Auftrag, das Schwert von Shannara zu finden und die Vier Länder von der Unterdrückung der Sucher zu befreien. Doch als er die mächtige Waffe endlich in den Händen hält, macht Par eine grausame Entdeckung – und steht vor der schwersten Entscheidung seines Lebens.

Marco

Marco

Ich bin Marco, 24 Jahre jung und wohne irgendwo im Nirgendwo.
Ich liebe Heavy Metal, die Natur, Videospiele und gutes Essen.
Hier auf elephanted werde ich versuchen euch die eben genannten Themen, und vielleicht mehr näher zu bringen.
Marco
%d Bloggern gefällt das: