[Rezension] Wir sind nicht zu fassen von Kurt Dinan

[Rezension] Wir sind nicht zu fassen von Kurt Dinan

Mehr Infos zu Wir sind nicht zu fassen

  • Titel: Wir sind nicht zu fassen
  • Autor: Kurt Dinan
  • Verlag: Magellan Verlag
  • Weitere Informationen: Hardcover, 320 Seiten
  • Übersetzt von Petra Hucke
  • ab 14 Jahren
  • ISBN 978-3-7348-5023-3

Klassenzimmer voller Wasserbomben, öffentliche Rache an fiesen Lehrern, eine Kuhherde auf dem Schuldach – die Aktionen des mysteriösen Chaos-Clubs sind legendär. Als Max eine rätselhafte Einladung des Clubs erhält, sieht er seine Chance gekommen: Endlich nicht mehr Mister Kein-Sozialleben, Mister Durchschnitt, Einfach-nur-Max sein! In der Hoffnung, in die Geheimgesellschaft aufgenommen zu werden, vergisst er völlig Gangsterregel Nr. 4: Bleib misstrauisch. Und so findet er sich genau in dem Moment vor dem verunstalteten Wasserturm auf dem Schulgelände wieder, als der Sicherheitsdienst auftaucht – eine Falle! Max kocht vor Wut und setzt auf Gangsterregel Nr. 7: Dein ist die Rache!

Rezension zu „Wir sind nicht zu fassen“

Eine Sache möchte ich direkt vorwegnehmen, denn  ‘‘Wir sind nicht zu fassen‘‘ ist tatsächlich nicht zu fassen. Es hat mich absolut positiv überrascht. Ich hatte nicht viel mehr als ein halbwegs lustiges, aber stumpfes Jugendbuch erwartet. Doch damit sollte ich absolut falsch liegen. (mehr …)