Häkelbücher sind meine absoluten Freunde in der letzten Zeit geworden. Ich häkel lieber nach Anleitung, damit ich vielleicht irgendwann ein Gefühl dafür kriege, was ich frei häkeln muss, wenn ich selbst mir eine Anleitung schreibe.

Die Aufmachung

Das Buch von Yan Schenkel ist toll aufgebaut. Zum ersten Mal habe ich wirklich das Gefühl, dass diese Beschreibungen von Garn, Zubehör und anderem dem Anfänger helfen können. So half mir es mir wie genau man ihre Kuscheltiere häkelt. Das finde ich absolut klasse. Das Inhaltsverzeichnis ist hilfreich, um bei Problemen beim Häkeln nochmal schnell nachzublättern.

Anforderung des Könnens

Etwas Angst hatte ich vor den Anforderungen, denn vieles brachte ich einfach auch gar nicht mit, aber da nahm mich die Autorin Yan gut an die Hand. Ich konnte trotz meiner Erfahrung, die ich vor dem Buch gesammelt habe, neue Herangehensweisen erlernen. Das hat mich echt begeistert. Meine Kollegin sagte mir, dass es vielleicht manchmal verwirrend sein kann, aber durch das Inhaltsverzeichnis findet man schnell die Informationen, die man brauch, um weiterzukommen. Ich würde das Buch so einschätzen, dass man trotzdem ein wenig Erfahrung haben sollte, bevor man sich an dieses Buch und die Anleitungen heranwagt. Da helfen dann andere leichtere Anleitungen im Internet ganz gut.

Umsetzung des Kuscheltiers

Ich hatte mich für Javien den Esel entschieden. Der Poncho ist echt toll, da man diesen „flach“ häkeln muss. Durch die Amigurumis, bei denen ich nie „flach“ häkeln musste, war das natürlich eine tolle neue Erfahrung mit dem Poncho. Das war im Endeffekt auch eine Herausforderung für mich, da ich noch nie so viele Luftmaschen gehäkelt hatte und nicht geübt darin war/bin. Ich brauchte das Internet nicht, um mir dort anzuschauen, was ich tun musste, denn alles Brauchbare stand im Buch.

Rezension und Buchcover zu Pica Pau und ihre Häkelfreunde von der Autorin Yan Schenkel im EMF Verlag

Fazit zu Pica Pau und ihre Häkelfreunde

Yan Schenkel hat ein paar wirklich tolle  Amigurimi-Anleitungen verfasst. Jeder, der ein Kuscheltier da raus häkelt, kann stolz auf sich sein. Die Tiere sind einfach nur total süß, modern und haben das gewisse Extra. Farben können auch beliebig ausgetauscht werden, auch wenn ich jemand bin, der sich sehr gern an den Farbstil hält. In jedem Fall werde ich bald ein neues Tierchen aus dem Buch machen und mal schauen, ob ich dieses dann verschenke.

Danke für das Rezensionsexemplar!

Mehr Infos zu Pica Pau und ihre Häkelfreunde

  • Titel: Pica Pau und ihre Häkelfreunde
  • Autor: Yan Schenkel
  • Preis: 16,99€
  • Verlag: EMF Verlag
  • Weitere Informationen: Softcover, 160 Seiten
  • ISBN 978-3-86355-876-5

Gleich 20 liebenswerte Kuscheltiere präsentiert die argentinische Häkeltier-Designerin Yan Schenkel in ihrem neuen Buch. Neben Esel Javier, Edgar Einhorn und George McSchnabeltier gibt es auch einen lustigen Frosch, ein Krokodil mit Bommelmütze, ein wollig-weiches Alpaka und weitere fröhliche Gesellen. Anhand der bebilderten Anleitung lassen sich alle Häkelfiguren einfach nacharbeiten. Das Besondere an diesem Buch: Es enthält zu jedem der Häkeltierchen eine reizende Anekdote aus der wunderbaren kleinen Welt von Pica Pau. Das originelle Häkelbuch lädt Groß und Klein zum Häkeln eines bunten Zoos voller Tiere zum Liebhaben, Dekorieren und Verschenken ein.

Saso

Saso

Ich bin Saso, liebe die Natur, meine Haustiere und wohne in Berlin. Ich blogge über alles, was mir in den Kopf kommt. Gern könnt ihr auf About us klicken, da erfahrt ihr mehr über mich und meiner besseren Hälfte.
Saso