Meine pflegeleichten Zimmerpflanzen und ihre Pflege

Meine pflegeleichten Zimmerpflanzen und ihre Pflege

Warum man unbedingt Pflanzen in seine Wohnung stellen sollte und vor allem auch im Schlafzimmer, habe ich euch ja ausführlich im Beitrag “Grünes in die Wohnung holen mit Zimmerpflanzen” zusammengeschrieben. Da ihr bestimmt wissen wollt, wie ich meine Pflanzen pflege, kommt hier ein Beitrag dazu. Vorneweg: Dieser Beitrag soll nur aufzeigen wie ich meine Pflanzen pflege. Ausführliche Steckbriefe einzelner Pflanzen findet ihr bei Google, wenn ihr den Namen googelt. Im letzten Beitrag (oben verlinkt) habe ich euch auch eine Pflanzübersicht als Freebie zum Download online gestellt. (mehr …)

Grünes in die Wohnung holen mit Zimmerpflanzen (mit Freebie)

Grünes in die Wohnung holen mit Zimmerpflanzen (mit Freebie)

Die Liebe zu Zimmerpflanzen oder überhaupt zu Pflanzen habe ich durch meine Mutter und sie hat es wohl von ihren Eltern. Ich bin immer wieder erstaunt wie grün der Daumen meiner Mutter ist, denn bei ihr geht gefühlt nichts ein. Das Thema ist so wichtig für mich geworden als ich so erkältet war, dass mein Husten extrem war und ich diesen wochenlang nicht loswurde. (mehr …)

Haarseife für Haarpflege auch bei Hennahaaren | Erfahrungsbericht

Haarseife für Haarpflege auch bei Hennahaaren | Erfahrungsbericht

Wie ihr durch meinen anderen Beitrag zum Thema Zahnpflege wisst, möchte ich gerne weniger Plastik benutzen beziehungsweise verbrauchen, sodass ich auch darauf kam mal festes Shampoo oder auch Haarseife genannt zu benutzen. Ich fand es spannend zu sehen, ob ich damit klarkomme, wie sich die Seife auf meine Haare und Kopfhaut auswirken, ob es etwas zu beachten gibt und ob ich auch negative Erfahrungen gemacht habe.

Bei Haarpflege auf Plastik verzichten

War mein erster Gedanke, denn auch das schien mir nicht so schwierig zu sein ein Stück Seife für meine “geliebte” Haarwäsche aus Plastikflaschen zu tauschen. Dass sich im Endeffekt herausstellt, dass die Pflege mit Haarseife eben nicht nur ein einfacher “Ersatz” ist, sondern noch mehr mit sich bringt, hätte ich nicht im ersten Moment gedacht.

  • ist dein Wasser zu hart oder kalkhaltig, musst du eine saure Rinse machen
  • deine Haare verändern sich (fettiger), da Talg gleichbleibend produziert wird, aber eben nicht mehr so abgetragen wird wie vorher durch Tenside im Shampoo
  • nicht die richtige Haarseife für deinen Haartyp

Henna-Haarseife für meine Hennahaare

Ich war überrascht, dass es Haarseife gibt, die mit etwas Henna versehen war. Durch diese Seife sollten auch die Hennahaare länger halten, sodass ich es einfach spannend war auszuprobieren wie es mit Seife ist meine Haare zu waschen und der Effekt des Leuchtens meiner Haarfarbe.

Die Haare leuchten nach jedem Waschen durch die Seife. Es bringt also wirklich was. Was aber eher negativ war und das habe ich mit viel Recherche herausgefunden, dass meine Haare einfach seifig und richtig schwer wurden. Ich wusste nicht genau warum, aber fand heraus, dass das Wasser in Berlin zu hart ist. Wie hart das Wasser bei euch ist, könnt ihr hier testen mit Eingabe der Postleitzahl. Ob es zu kalkig ist, keine Ahnung, aber ich weiß, dass das Wasser bei meinem Freund sehr viel kalkiger ist. So können Seifenreste nicht richtig aus dem Haar gespült werden. Ich sollte also laut Internet eine saure Rinse machen.

Was ist eine saure Rinse?

Fragte ich mich auch und googelte. Eine saure Rinse ist Wasser mit Zitronensaft oder mit Essig versetzt.  Diese benutzt man dann, wenn eben das Wasser zu hart oder kalkhaltig ist, da der hohe pH-Wert der Haarseife durch die Rinse neutralisiert wird und die Schuppenschicht der Kopfhaut wieder angelegt wird. Die saure Rinse verhindert, dass sich die Seife in den Haaren absetzt und die Haare dadurch stumpf wirken. Wie man sich die saure Rinse am besten selbst mischt:

  • warmes Wasser in eine Flasche füllen
  • 2 EL Essig oder 2 EL Zitrone hinzufügen
  • gut durchschütteln und über die Haare geben
  • danach entweder drinlassen oder ausspülen (muss man ausprobieren, was dem eigenen Haar gut tut)

Hat sie mir geholfen?

Die saure Rinse hat mir leider absolut nicht geholfen und ich fragte mich woran es wohl liegen mochte. Also habe ich das Internet mal wieder befragt und gesehen, dass bei meiner Henna-Haarseife Kokosöl ganz am Anfang als Hauptzutat der Seife steht.

Seifenschale aus Flüssigholz. Dieser ist biologisch abbaubar.

Seifenschale aus Flüssigholz. Dieser ist biologisch abbaubar.

Öle in der Haarseife sind wichtig

So habe ich gelesen, dass Kokosöl oftmals nicht so gut für viele Haare sind, vor allem bei Anfängern, die gerade mit Haarseife angefangen haben. Kokosöl sollte bei den Zutaten immer als zweites oder an einer hinteren Stelle stehen. Selbst, wenn es gar nicht vorhanden ist, ist das nicht schlimm. Ich hatte schon früher Erfahrungen gemacht mit Kokosöl in der Haarpflege, denn man muss hier einfach aufpassen, dass man sich a) nicht zu viel davon in die Haare gibt und b) meine Haare sind von Kokosöl einfach “fest geworden”. Scheinbar muss das Kokosöl eine festere Form angenommen haben, weswegen das so komisch aussah und sich anfühlte als wären die Haare fettig, aber komisch fest strähnig.

  • Olivenöl wirkt austrocknend
  • Lorbeeröl wirkt feuchtigkeitsspendend

Heißt also, wenn der Olivenölanteil höher ist, eignet sich die Haarseife eher für fettiges Haar und bei höherem Anteil von Lorbeeröl, dass sich diese Seife für trockeneres Haar eignet.

Umstellung des Haares und der Kopfhaut bei Haarseife

Wie ich oben schon geschrieben hatte, wird hierbei auf Tenside verzichtet und der Talg auf der Kopfhaut eben nicht mehr so aggressiv abgetragen. Das bedeutet man brauch gewisse Pflege, damit man keine fettigen Haare bekommt und sich vielleicht sogar öfter als sonst die Haare waschen will/muss. Viele tolle Tipps zum Thema warum Olivenöl und Lorbeeröl solche Wirkung hat und was das mit dem Talg zu tun hat, habe ich hierbei auf Feine Seele gefunden. Wenn ihr mit der Suchfunktion (STRG und F) “Talg” eingebt, dann könnt ihr in den Kommentaren tolle Tipps zum Thema Haare und Talg und Umstellung/Einstellung von eurer Kopfhaut von Steffi lesen.

Jeder Kopf ist anders

Jeder Mensch hat andere Bedürfnisse und auch jeder Kopf hat andere Strukturen, die gepflegt werden müssen. So muss auch jeder, der eine Haarseife nutzen möchte, erst die richtige finden. Das kann manchmal lang dauern, laut meiner Recherche. Es gibt wohl von verschiedenen Anbietern auch solche Probepakete mit kleineren Haarseifen. Beispielsweise von Manna gibt es die sogenannten “Lösungspakete”, bei denen es auch für Haare ein Paket gibt, das dann zwei Haarseifenproben anbietet. Schaut da mal vorbei. Das für Haare heißt dann “Haarpflege Paket”.

Experiment weniger Plastik durch Haarseife

Vielleicht habe ich nicht lang genug durchgehalten, aber ich wollte ein Experiment starten, ob ich durch einfaches Verzichten auf Shampoo in Plastikflaschen umsteigen kann auf die feste Form. Das ging eben nicht so einfach, da man noch an soo vieles denken und sich umstellen muss. Also ist für mich das Experiment was Haarseife angeht vorbei. Wer einen tollen Erfahrungsbericht lesen möchte und dem es nicht nur darum geht plastikfreier, sondern auch umweltfreundlicher um die Ecke zu kommen, dann gern mal bei Franziska von Grünes Element vorbeischauen.

Ich möchte euch weiter mit auf die Reise nehmen, da es auch sowas wie festes Shampoo gibt. Vielleicht finde ich umweltfreundliches festes Shampoo, womit ich auch weniger Plastik brauche. Mal schauen wo es mich hinführt!

[Rezension] Sweet & Easy – Enie backt/Mein großes Backbuch | Dresdner Eierschecke backen

[Rezension] Sweet & Easy – Enie backt/Mein großes Backbuch | Dresdner Eierschecke backen

Werbung, da Rezensionsexemplar | Backbücher sind meine Hassliebe, denn in meinem Leben wollte ich so oft erfolgreich aus Backbüchern etwas backen und es gelang mir einfach nie. Meine Mama hat auch viele Backbücher, aber irgendwie sind viele solcher Bücher entweder schlecht geschrieben oder wir sind nicht so begabt wie man es sein müsste. (mehr …)

4 allgemeine Tipps für das richtige Sommeroutfit und Empfehlung für kurvige Frauen

4 allgemeine Tipps für das richtige Sommeroutfit und Empfehlung für kurvige Frauen

Dieser Sommer ist einfach unfassbar heiß und das schon gefühlt seit Ewigkeiten. Trinken ist extrem wichtig, aber damit man auch nicht aus den Latschen kippt, brauch man das richtige Sommeroutfit. Durch meine Lipödem-Arme gibt es immer noch meine Hemmungen ohne Kimono zur Arbeit und allgemein rauszugehen, aber dazu habe ich ja schon einmal einen Beitrag geschrieben. Der Beitrag geht an jede Frau, die meine Tipps sich durchlesen möchte, aber auch eine Empfehlung wo man für größere Größen tolle Klamotten finden kann.

Luftige Hosen

Alles was aus Baumwolle und Jersey besteht, ist einfach super! Oben im Bild seht ihr die blaue kurze Schlabberhose, die aus Jersey besteht. Diese ist für diesen Sommer genial, denn für stämmige und dicke Oberschenkel ist sie lang und weit genug, damit auch diese hineinpassen. Die Hose kann ich sogar noch über den Bauch ziehen, der Gummi ist ziemlich angenehm und die Hose ist immer noch lang genug. Zudem gibt es diese bei yoursclothing in allen Größen, die man so haben kann. Die lange Hose ist perfekt, solang sie auch locker an den Beinen sitzt und nicht an der Haut klebt.

Atmungsfähige Oberteile

Entweder kommen bei mir nur Tshirts oder die meiste Zeit Tops mit breiteren Trägern zum Einsatz plus einem Kimono. Ich liebe solche hinteren ausgeschnittenen Tops, denn das macht das Top dann doch nochmal luftiger ohne, dass einem vorne irgendwas rausfällt. Und es ist einfach aufregender als ein vorn und hinten geschlossenes Top. Bei den Tshirts sollte man wie oben schon erwähnt auf den Stoff achten, damit dieser atmungsfähig ist und die Haut darunter nicht noch mehr transpiriert.

Schuhe als wichtiger Bestandteil des Sommeroutfits zum Wohlfühlen

In meinen Outfits möchte ich mich jeden Tag so gut es geht wohlfühlen. Ich bin was unterwegs sein angeht eher der Mensch von geschlossenen Schuhen. Einige Zeit trug ich ausschließlich offene Schuhe im Sommer, aber ich schwitze bei dem Material einfach immer, worauf meine Füße stehen. Da konnte ich schon so einige Unfälle mit anrichten, indem ich dann auch Schuhe geschrottet habe. Diese ziehe ich dann halt auch wirklich nur an, wenn ich im Garten sitze oder 10 Minuten von mir weg etwas abends mit Freunden essen und trinken gehe.

Richtige Sommer-Unterwäsche

Vielleicht ist das nicht jedermanns Thema, aber ich denke, dass man darüber ja auch mal reden sollte. Im Sommer zieht man sich Bhs über und schwitzt allein schon vom Anziehen dieses Teils. Im Sommer ziehe ich gern einfache Baumwoll-Bhs an oder hin und wieder auch einen Sport-Bh, da diese wirklich gut sitzen. Ich würde dennoch einen Baumwoll-Bh immer einem Sport-Bh im Sommer vorziehen. Hauptsache man hat davon genug zu Hause. Im Sommer trocknen gewaschene Klamotten ja recht schnell auf dem Balkon oder vorm offenen Fenster.


Meine Klamotten habe ich von yoursclothing gekauft, denn dort gibt es wirklich große Größen, die nicht bei Größe 52 aufhören. Manche Klamotte fällt eben dann auch anders aus, auch wenn man beispielsweise eine 50 hätte, aber brauch beispielsweise bei diesem Teil eine 54. Hier findet ihr dann bei yoursclothing eine vielfältige Auswahl an tollen Teilen. Alle Teile oben im Bild gibt es dort zu erwerben.

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen und etwas geholfen! Wo kauft ihr eure Klamotten? Habt ihr Tipps für mich als kurvige Frau, wo man noch tolle Teile herbekommt?

Und denkt dran: Ihr seid toll wie ihr seid! 🙂

Eure Saso