[Rezension] Sweet & Easy – Enie backt/Mein großes Backbuch | Dresdner Eierschecke backen

[Rezension] Sweet & Easy – Enie backt/Mein großes Backbuch | Dresdner Eierschecke backen

Werbung, da Rezensionsexemplar | Backbücher sind meine Hassliebe, denn in meinem Leben wollte ich so oft erfolgreich aus Backbüchern etwas backen und es gelang mir einfach nie. Meine Mama hat auch viele Backbücher, aber irgendwie sind viele solcher Bücher entweder schlecht geschrieben oder wir sind nicht so begabt wie man es sein müsste. (mehr …)

Tütenfrei: Rezept Tortelloni-Auflauf alla Panna

Tütenfrei: Rezept Tortelloni-Auflauf alla Panna

Ich bin ein absoluter Liebhaber von Aufläufen und Überbackenes. Daher musste ich unbedingt das leckere Gericht, das meine Schwiegermama mit der Tüte von Maggi „fix & frisch Ofen-Tortelloni alla Panna“ gemacht hat, meiner Mutter vorschlagen. Ich fand es einfach spannend mal das Tütengericht als leckere Variante so zu kochen, dass man eben nichts einrühren muss. (mehr …)

Brotaufstrich selbst machen zu Weihnachten oder Silvesterparty

Brotaufstrich selbst machen zu Weihnachten oder Silvesterparty

Egal, ob zum Weihnachtsfest, zur nächsten Silvesterparty oder zum Geburtstag der Oma oder auch des besten Freundes: zum Essen gehört für mich auch immer etwas, was man auch mal so essen kann. Ohne Fleisch, aber in jedem Fall als Zwischenmahlzeit oder als Schmankerl neben dem fleisch- oder fischhaltigen Essen. Brotaufstrich und das am besten auf warmem Baguette oder Brot. (mehr …)

Alkoholfreier Mojito á la Saso

Alkoholfreier Mojito á la Saso

Ich liebe es Mojito zu trinken. Als ich mein erstes Date mit Marco hatte, sind wir zusammen in die Mio Bar am Alexanderplatz genau neben dem Fernsehturm gegangen und habe dort meinen Mojito Razz genossen. Ich liebe den Mojito mit Himbeeren einfach total. Schmeckt süß, erfrischend und irgendwie einfach nur lecker. Aber ich bin natürlich neben dem alkoholischen Mojito auch ein Fan vom alkoholfreien Mojito.

Liebe zum Mojito

Was ich so gern daran mag, ist der Rohrzucker dort drin. Meine damalige beste Freundin ist mit mir zu McDonalds gegangen um dort Eis zu essen und wir hatten uns verrückter Weise immer Zucker mit ins Eis reingemischt. Das hatten wir gemacht, weil das so witzig knackte, wenn man draufbeißte. Heute ist der Mojito für mich ein erfrischender Genuss mit meinem Rohrzucker.

Mojito Rezept alkoholfrei

Sommermojito ohne Alkohol

Wenn ich also jeden Tag meinen Lieblingsmojito trinken kann, der auch noch relativ gesund ist durch die Limette und den Vitaminen, ist das perfekt für mich. Hier also das Rezept.
Rezept vom alkoholfreien Mojito
Zutaten für 1 Mojito:

  • 1/2 Limette
  • 1 Esslöffel Rohrzucker
  • Tonic Water
  • frische Minze

How to:

  1. Limette waschen, die 1/2 Limette noch einmal durchschneiden
  2. 4 Minzblätter zupfen und abwaschen
  3. 1 Esslöffel Rohrzucker ins Glas geben
  4. Limettenstücke und Minzblätter ins Glas werfen und 3/4 des Glases mit Tonic Water auffüllen
  5. den Rest (1/4 des Glases) mit Wasser auffüllen, egal ob Mineralwasser oder aus der Wasserleitung
  6. Fertig

Alkoholfreier Mojito

Kleine Tipps:

Wer es wie meine Mutter beispielsweise nicht so süß mag, der kann auch einen Teelöffel an Rohrzucker hineingeben. Vielleicht auch die Limette etwas ausdrücken ins Glas, damit sich davon schon mit dem Tonic Water vermischt und eher säuerlich erfrischend wird als süß.Wer es süßer mag, kann auch mehr Rohrzucker hineingeben. Dieser wird sich aber nicht zu 100% auflösen, egal wie viel da drin ist. Ich mache beispielsweise kein Eis rein, da ich das nicht so gern mag, aber wer will, kann sich natürlich Eis reinmachen.

Andere Arten von Mojito

Ich werde mir in jedem Fall mal weitere Mojito Arten anschauen wie den Mojito Razz aus der Mio Bar, den ich auch mal alkoholfrei vorstellen werde. Mal schauen wie dieser schmeckt und wie man damit „spielen“ kann. Welche Zutaten man dort hinzufügen kann etc.

Trinkt ihr gern solche leckeren Cocktails und auch mal alkoholfrei? Habt ihr ein Lieblingsrezept von eurem liebsten Mojito?