Ich weiß, ich weiß: Man schenkt seinen Liebsten auch an allen anderen Tagen die eigene Liebe und sollte nicht gerade an diesem einen Tag daran denken. Valentinstagsgeschenke selber machen, macht aber Spaß und kann ein Anlass sein, seinen Liebsten eine Überraschung zu überreichen. Als ich aber mit meinem Freund zu Weihnachten eine Kerze für seine Mama goss, die rosa war, dachte ich daran diesen Post doch einfach vor Valentinstag zu veröffentlichen. Eine selbst gegossene und ganz persönliche Kerze kann man nämlich auch zu Weihnachten, Geburtstag aber auch zur Konfirmation oder Taufe verschenken. Kerzen kann man als Geschenk für Männer individualisieren, aber auch als Geschenk für die Mama, die eigene Nichte oder die Schwester machen. Das ist dann in jedem Fall ein schönes Geschenk, über das sich jeder freut.

Wissenswertes zu Kerzen

Interessant ist doch der Kerzenkonsum und hier wurde festgestellt, dass die Deutschen schon gut dabei sind Kerzen zu verbrauchen, denn wir verbrennen 2,6 Kilo pro Jahr pro Kopf. Dabei sind die, die weiter im Norden sind noch besser. Der Kerzenkonsum in den Skandinavischen Ländern ist höher, da es wohl mit dem Hygge zusammenhängt. So würde ich jetzt einfach mal denken. Wohlfühlen und echtes, lebendiges Licht, sind genau das was Kerzen ausmachen.

Bienenwachs ist dabei das edelste Material für eine Kerze, wobei es aber immer noch weniger Bienenwachs-Kerzen gibt. Für eine Bienenwachs-Kerze von 200 Gramm wird ein ganzes Bienenvolk von ungefähr 30.000 Bienen gebraucht. Ganz schön viel, was? Die Einkaufspreise liegen dabei bei vier bis sechs Euro pro Kilo, wobei Paraffin vor Jahren unter 50 Cent lag. Heute liegt der Preis für Paraffin bei 1,20 bis 1,50 Euro pro Kilogramm.

Kerzen gießen oder doch lieber ziehen?

Zu Hause Kerzen ziehen ist in jedem Fall schwieriger als Kerzen gießen. Der Unterschied zwischen den beiden Varianten ist, dass Kerzen ziehen eher für geduldigere Menschen ist als Kerzen zu gießen.

Kerzen gießen zu Valentinstag oder Muttertag

Glas vom Teasers Aufstrich und Deckel angemalt, verschiedenfarbige Schichten des Wachses mit orange gefärbt

DIY zum Kerzen gießen

  1. Wachs aufsetzen in Wasserbad (Topf mit Wasser auf Stufe 6 stellen | anderen Topf für Wachs schmelzen in den Topf mit Wasser reinstellen (es darf kein Wasser in den Topf mit Wachs kommen))
  2. Gefäße vorbereiten mit Docht(Docht muss mit einem Holzspieß oder Metallnadel durchgestochen werden (damit dieser gerade stehen bleibt, wenn Wachs fest wird)
  3. Gefäß, wenn Plastikform (haben unten ein Loch) vorbereiten – Docht muss durch das untere Loch, am besten ein kleiner Knoten und Knete um das Loch von außen machen, da so kein Wachs durchkommen kann
  4. Docht mittig platzieren und in etwa schauen wie weit dieser reinragen muss, damit ganz unten auch Docht vorhanden ist
  5. Wachs entweder färben/Wachscracker in das Gefäß tun oder das farblose Wachs ins Gefäß füllen
  6. nun stehen und fest werden lassen
  • Kostenpunkt: maximal 20€ für Wachs, Form, Docht, Knete = 5 – 6 Kerzen (weiter unten mehr Kostenpunkte)
  • Zeitaufwand: maximal 1 Stunde für 1 Kerze | 2 Stunden für 5 Kerzen (wenn mehrere Gefäße vorhanden sind)

Was braucht man für Kerzen gießen?

  • Wachs
  • Topf für Wasserbad
  • Topf für Wachs schmelzen
  • Tempomat wäre hilfreich
  • Docht
  • Rouladennadel oder Holzspieß, um den Docht in der Position zu halten
  • Metallfuß (optional)
  • Kerzenform oder Gefäß, wie Einmach- oder Marmeladengläser, wo die Kerze reingegossen wird

Kostenpunkte:

  • Wachs – je nach Größe des Eimers | 1000g = 11,00€ (bekommt man ungefähr 5 – 6 Kerzen je nach Größe raus)
  • Dochte | 1,30€
  • Kerzenform aus Plastik (nicht selbst gemacht) | ab 8€ aufwärts
  • Marmeladen-/Einmachgläser | entweder Marmeladen essen und dann dieses Glas oder ab 50 Cent aufwärts (NaNuNaNa, Depot etc)
  • Knete | war bei mir bei einem Set mit Dochte dabei für 1,30€
  • Farbpigmente | 2,70€
  • Kerzenduftöl | 2,20€

insgesamt = maximal 20€ für mindestens 1 Kerze je nachdem was du machen willst (insgesamt können dabei bis zu 5 – 6 Kerzen rauskommen)

Wie geht Kerzen gießen?

Meine „Zutaten“ fürs Kerzen gießen, habe ich übrigens bei diesen beiden Shops (kreativ-depot.de und kunstpark-shop.de) eingekauft. Bienenwachs/Paraffin/Stearin nehmt ihr und schmelzt es in Wasserbad in einem Topf, den ihr nicht mehr braucht. Maximal bei einer Temperatur von 60 – 75°. Also am besten ein Tempomat ins Wasser stellen. Dann warten bis Wachs geschmolzen, vorher den Behälter vorbereiten mit Docht, Rouladennadel oder Holzspieß und je nachdem ob du diese brauchst: Metallfüße. Nun das Wachs vorsichtig in das Gefäß oder die Kerzenform gießen.

Maximaler Stundenaufwand für 1 Kerze = 1 Stunde | 5 Kerzen = 2 Stunden (wenn mehrere Gefäße zur Verfügung stehen)

Wie haben wir Kerzen gegossen?

Ich habe dabei Paraffinwachs beziehungsweise Wachslinsen aus Paraffin benutzt. Ich habe bei allen Kerzen, die ich gegossen habe einen Flachdocht benutzt. Bei Marco haben wir vorher die Wachscracker in die Form gegeben und dann das flüssige Paraffin oben drauf gegossen. Ich habe bei meinen Kerzen das Wachs dann noch eingefärbt mit sogenannten Farbpigmenten für Wachs. Dabei muss man einfach daran denken, dass man immer langsam anfängt mit den Pigmenten und umrührt, es auflösen lässt und dann erst noch Pigmente nachgeben.

Wachslinsen für Kerzen gießen

Wachslinsen aus Paraffin von Rayher

Kerzen gießen ohne Form

Auch ohne teure gekaufte Form, kann man Kerzen in selbstgemachten Formen gießen. Ein paar Beispiele sind die letzte Chipspackung in dieser Röhre, aber auch Silikonformen wie für Cupcakes oder Muffins, aber auch Formen aus Silikon wie für Eiswürfel kann man gut für kleine süße Kerzen gießen nutzen. Man sollte in jedem Fall etwas nehmen, wo das flüssige Wachs am Ende nicht einsickert, denn die Form sollte beschichtet sein und nicht nur Pappe/Papier sein. Auch keine Styroporformen benutzen, denn diese können sich leicht entzünden und sind allgemein nicht 100% sicher. Genutzt werden können:

  • Joghurtbecher
  • Chips-Dosen
  • Marmeladengläser (hier bleiben die Kerzen am besten gleich drin und werden nicht gelöst)

Eine genaue Anleitung wie man beispielsweise aus einer Pringles-Packung einen stabilen Behälter für Kerzen gießen macht, gibt es hier genauso wie andere Vorschläge für selbstgebastelte Formen.

Kerzen gießen Formen in Gläsern

Welcher Docht für welche Kerze

Der Docht ist ein absolut wichtiger Bestandteil einer Kerze, aber genauso wichtig wie er ist, gibt es hier eine Menge Wissen. Ein Docht ist ein aus Baumwollfasern geflochtener Strang. Dieser ist vorgewachst, damit der Docht nicht ausglühen und die Kerze somit wieder und wieder angezündet werden kann.

Der Docht hat die Aufgabe die Flamme ruhig zu halten, indem sie mit Wachs gleichmäßig versorgt wird. Die Docht sollte immer je nach Bestandteil und Dicke der Kerze bestimmt werden. Diese Dochte gibt es:

  • Flachdocht
  • Runddocht
  • Stearindocht
  • Teelichtdochte mit und ohne Metallfuß
  • und andere

Wann nutze ich den welchen Docht?

  • Flachdocht – alle Arten von Wachs
  • Runddocht (Laufrichtung beachten!) – Wachsgranulat, Kompositionswachs, Bienenwachs
  • Stearindocht – Flachdochte, die sauer reagierendem Stearin widerstehen, genutzt bei Stearinkerzen
  • Teelichtdochte – für Teelichter aller Wachsarten

Geschenke Kerze brennt gut mit großer Flamme

Kerze als Geschenk macht sich gut auf dem Tisch

Was muss ich bei welcher Dochtart beachten?

  • Flachdocht – egal welche Richtung
  • Runddocht – gibt eine flache und runde Seite, an der flachen Seite kann man eine Art V-Form sehen.

Die Spitze des V’s sollte unbedingt zur Unterseite der Kerze zeigen. Es könnte sonst dazu kommen, dass die Flamme kümmerlich ist und keine schöne große Flamme entsteht. Wichtig ist, dass sich bei richtigem Einlegen des Dochts die Stränge nach außen abbrennen. So kann die Kerze gut abbrennen.

Wachscracker Kerzencracker Kerzen gießen DIY

Wachscracker fürs Kerzen gießen nutzen

Wachscracker sind Wachsstücke, die aus einer Platte und eben wie ein Mosaik gebrochen sind. Diese füllt man in Kerzenformen und gießt Wachs oben drauf. So entsteht genau solch ein Muster wie Marco die Kerze für seine Mama gemacht hat. Ein wirklich tolles Ergebnis.

Kerzenformen zum Gießen aus Plastik

Reinigen lassen sich Kerzenformen mit Geschirrspülmittel und warmem Wasser

Kerzen aus der Form kriegen

Plastik- beziehungsweise Silikonformen

Wie man nach dem Gießen die Kerze aus der Form bekommt, ist ganz einfach. Bei meinen selbstgekauften Formen gießt man das Wachs in die Form, wobei der untere Teil das oben der Kerze wird. Dabei habe ich einfach an den Seiten der Plastikform gedrückt und die Form dann umgedreht. So fiel die Kerze mir schon fast entgegen.

Selbstgemachte Form fürs Kerzen gießen

Ist die Form nur für ein einmaliges Nutzen hergestellt worden, dann kann man die Form kaputt machen wie beispielsweise die Pringles-Dose. Wenn man eh regelmäßiger Chipsesser ist, dann wird man an Dosen von Pringles nicht arm. Wenn du eine selbstgemachte Form hast, die du nicht kaputt machen willst, dann sprühe diese vorher mit Öl ein oder bestreich die Form mit einem Pinsel. Dann kommt die Kerze später besser aus der Form.

Verzieren der Kerzen

In meiner Bastellaufzeit, die ich mal hatte, hat meine Mutter anfangs noch lieber Kerzen verziert und ich war die Kartenbastlerin. Hierbei nutzt man Wachsplatten, die es einfarbig gibt, aber auch mit komplexen Schnörkeleien gibt.

Anwendung der Wachsplatten:

  • Wachsplatte wird ein wenig mit der Körperwärme angewärmt, damit sie beweglicher ist
  • so kann einfaches anlegen an Kerze gewährleistet werden

Es gibt dafür aber auch gewisse Kerzenstifte, die mit flüssigem Wachs ausgestattet sind. Diese können entweder direkt auf Kerzen angewandt werden oder man verwendet Schablonen.

Kerzenduft und Farbpigmente und Knete für Kerzen gießen

Rote Farbpigmente, auch Kerzenduftöl kann genutzt werden und die Knete brauch man für Kerzenformen, die unten offen sind, damit nichts rausläuft

Anwendung der Kerzenstifte oder auch Candle-Liner:

  • eigenes Muster auf Kunststofffolie: Gel als Muster, so wie man es haben will, auftragen und trocknen lassen, dann vorsichtig abziehen
  • Candle-Liner Kleber nutzen, um das Motiv anzukleben
  • Kerze direkt damit verschönern: flüssiges Wachs aus dem Stift direkt auf die Kerze auftragen, danach trocknen lassen, fertig
    • der Unterschied ist, dass das flüssige Wachs sich direkt mit der Kerze verbindet

Unterschied Paraffin / Stearin / Bienenwachs

Paraffin schädigt?

Oft wird behauptet, dass Kerzen aus Paraffin schädlich wären. Das kommt wohl daher, weil Paraffin fällt bei der Herstellung von Benzin als Nebenprodukt an. Dabei wurde aber nachgewiesen, dass diese genau wie Kerzen aus Stearin oder Bienenwachs nicht schädlich sind. Paraffin ist ziemlich günstig herzustellen, weswegen die meisten Kerzen auch aus Paraffin sind. Laut der Seite gasser-kerzen.com (http://gasser-kerzen.com/) wurden relativ gleiche Mengen der rußbegleitenden Spurenstoffe festgestellt.

Stearin – eine teure Angelegenheit?

Stearin wird aus Tierfett, Kokosfett oder Palmöl hergestellt, das nachhaltig produziert wurde. Dabei muss dieser aufwendiger hergestellt werden als Paraffin. Zudem wurde nachgewiesen, dass Stearin ein spröder und harter Rohstoff ist. Dieser hat einen schlechten Erweichungspunkt und kann deshalb eher brechen. Übrigens interessant zu wissen: Wenn auf einer Kerze steht, dass dies eine Stearinkerze ist, dann muss diese mindestens zu 90% aus Stearin bestehen.

Wofür sind die Metallfüße

Die Metallfüße, die man bei gekauften Kerzen sieht sind für den besseren und sicheren Halt der Kerze gedacht. Natürlich brauch man die Metallfüße nicht unbedingt, aber kaufst du Dochte mit einem solchen Fuß, ist das nicht so schlimm.

P.S.: Nein, für diesen Beitrag wurden wir nicht bezahlt, da wir Kerzen gießen wirklich toll finden und eine Möglichkeit ist, etwas Individuelles selbst zu basteln.

Saso

Saso

Ich bin Saso und wohne in Berlin. Ich blogge hier über meine Lieblingsthemen wie Persönliches, meine Erfahrungen mit verschiedenen Restaurants in Berlin, aber auch über Beauty und Erlebnisse mit Marco. Mehr Themen halte ich mir gern offen.
Saso