Es wurde schon öfter nachgewiesen, dass Hanf gewisse Schmerzen und andere Wehwehchen lindern oder sogar behandeln kann. In Deutschland ist das Rauchen von Hanf immer noch illegal. Ob sich das in den nächsten Jahren ändern wird, weiß man nicht. Zum CBD-Öl kam ich, weil meine Oma große Schmerzen durch ihre Hüfte sowie Bein hat. Da bei ihr nicht mal zwei Ibuprofen 800er helfen und sie vom Arzt auch weiter nichts aufgeschrieben bekommt, wollten wir eigentlich versuchen, dass sie Hanf vom Arzt verschrieben bekommt. Dieser wollte das aber nicht. Genau dann kam immer mehr das CBD-Öl in die Medien und ich interessierte mich mehr dafür.

CBD-Öl und seine Prozente

Zuerst wollte ich selbst ausprobieren, wie das 5%ige wirkt. Ich hatte 2005 einen Unfall, bei dem ich mir den 11. und 12. Wirbel angebrochen hatte, weshalb ich immer wieder Rückenschmerzen hatte und durch das Stricken und Häkeln kommt auch mal eine Verspannung in den Schultern beziehungsweise Nacken vor. Das 5%ige CBD-Öl wirkte schon nach wenigen Tagen ziemlich gut. Ich hatte kaum noch Schmerzen und wenn ich welche hatte durch gleichbleibende Belastung, dann waren sie nach der Einnahme abgeschwächt und in der Nacht konnte sich das Öl ziemlich gut bemerkbar machen, sodass ich am nächsten Tag wie neu war.

Bei den Prozenten geht es um die Menge des Hanföls. Umso höher der Anteil im CBD-Öl, desto weniger Tropfen brauch man. Ich nehme aktuell immer noch das 5%ige und bin mit der Wirkung vollkommen zufrieden. Mehr müsste ich nicht nehmen, würde aber nicht abstreiten mal das 10%ige zu nehmen. Am Anfang nahm ich das CBD-Öl vom Hempmate, aber da die Flaschen ausliefen und ich bei einem anderen Anbieter günstiger und gleich gut wegkomme von der Wirkung, habe ich mich gegen sie entschieden. Nun bestelle ich mein CBD-Öl bei redfood24.

Macht es einen high?

Ich weiß noch, dass meine Oma sagte, dass sie das auf keinen Fall nehmen will und selbst meine Mutter meinte, da wird man doch high von und ich soll das lassen. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt, oder? Natürlich recherchiere ich vorher die Dinge, die ich mache, bevor ich irgendwas Illegales mache oder mir selbst Schäden zufügen könnte.

Nein, CBD-Öl macht einen nicht high, da es nicht psychoaktiv ist. CBD ist in Deutschland legal, weil es nicht mehr als 0,2% THC enthalten darf. THC wird als Betäubungsmittel in Deutschland angesehen, weshalb es also nicht legal ist.

Ashwagandha zur Beruhigung

Die Wirkung

Meine Oma hat viel weniger Schmerzen durch das Öl und hat deshalb weniger schlechte Tage, in denen sie dann zu anderen zusätzlichen Mitteln greifen muss. Schlafen kann sie durch das CBD-Öl viel besser.

Ich schlafe durch das Öl in Verbindung mit Kurkuma und Ashwagandha sehr gut und kann komplett durchschlafen. Wie oben schon gesagt, sind die Schmerzen recht schnell weg genauso wie Verspannungen. Man sagt auch, umso größer die Schmerzen oder Wehwehchen sind, die man hat, desto länger kann die Wirkung dauern. CBD-Öl sollte man deshalb regelmäßig einnehmen, damit es auch langfristig wirken kann. Verspannungen und Migräne sind meist mit 1 bis 2 Tagen in den Griff zu kriegen. Schmerzen wie sie meine Oma hat durch Knochenverschiebung etc, können ungefähr 1 bis 2 Wochen dauern bis das CBD-Öl nachhaltig Verbesserungen bringt. Lohnen tut es sich in jedem Fall!

Panikattacken und Angststörungen mit CBD-Öl verringern

Seit einiger Zeit sind meine Ängste wieder da und haben mir den Alltag erheblich erschwert. Das CBD-Öl in Verbindung mit Ashwagandha und Kurkuma als Grundlage bringen eine gewisse „Ist mir egal“-Einstellung. Ich kenne viele Menschen, die aufgrund solcher psychischen Belastungen oder Krankheiten nachts nicht wirklich schlafen können. Probiert das auf jeden Fall mal aus 5%iges CBD-Öl, Ashwagandha 1 Teelöffel und 1 Teelöffel Kurkuma. (keine Gewürze, sondern reines Bio-Pulver) Ich habe auch das Gefühl, dass sich meine Angst etwas verringert hat und ich innerlich etwas freier bin als ohne die drei Sachen.

CBD-Öl in Kosmetik

CBD-Öl in Kosmetik

Auch in Kosmetik hat das CBD-Öl wirklich tolle Auswirkungen, denn es wirkt nicht nur von innen gut und gibt unserem Körper wichtige Stoffe, sondern auch für die äußere Anwendung ist es pflegend. Beispielsweise habe ich es schon in meiner Lippenpflege mit drin sowie in einer Bodybar zum Duschen. Es gibt viele tolle Studien, die beweisen, dass CBD-Öl wichtige Inhalte besitzt, die unsere Haut regenerieren lassen, sogar bei Akne helfen und unseren natürlichen pH-Wert stabilisieren lassen. Selbst wenn man keine Problemhaut besitzt, so ist Kosmetik mit CBD-Öl einfach extrem von Vorteil für unsere Haut. Bei LYNX Cosmetics gibt es Lippenpflege mit CBD, die auch farblich etwas auf den Lippen schimmert.

P.S.: Keine Werbung, da es reine Empfehlungen sind.

Saso

Ich bin Saso und wohne in Berlin. Ich blogge hier über meine Lieblingsthemen wie Persönliches, meine Erfahrungen mit verschiedenen Restaurants in Berlin, aber auch über Beauty und Erlebnisse. Mehr Themen halte ich mir gern offen.
Saso