Dieser Sommer ist einfach unfassbar heiß und das schon gefühlt seit Ewigkeiten. Trinken ist extrem wichtig, aber damit man auch nicht aus den Latschen kippt, brauch man das richtige Sommeroutfit. Durch meine Lipödem-Arme gibt es immer noch meine Hemmungen ohne Kimono zur Arbeit und allgemein rauszugehen, aber dazu habe ich ja schon einmal einen Beitrag geschrieben. Der Beitrag geht an jede Frau, die meine Tipps sich durchlesen möchte, aber auch eine Empfehlung wo man für größere Größen tolle Klamotten finden kann.

Luftige Hosen

Alles was aus Baumwolle und Jersey besteht, ist einfach super! Oben im Bild seht ihr die blaue kurze Schlabberhose, die aus Jersey besteht. Diese ist für diesen Sommer genial, denn für stämmige und dicke Oberschenkel ist sie lang und weit genug, damit auch diese hineinpassen. Die Hose kann ich sogar noch über den Bauch ziehen, der Gummi ist ziemlich angenehm und die Hose ist immer noch lang genug. Zudem gibt es diese bei yoursclothing in allen Größen, die man so haben kann. Die lange Hose ist perfekt, solang sie auch locker an den Beinen sitzt und nicht an der Haut klebt.

Atmungsfähige Oberteile

Entweder kommen bei mir nur Tshirts oder die meiste Zeit Tops mit breiteren Trägern zum Einsatz plus einem Kimono. Ich liebe solche hinteren ausgeschnittenen Tops, denn das macht das Top dann doch nochmal luftiger ohne, dass einem vorne irgendwas rausfällt. Und es ist einfach aufregender als ein vorn und hinten geschlossenes Top. Bei den Tshirts sollte man wie oben schon erwähnt auf den Stoff achten, damit dieser atmungsfähig ist und die Haut darunter nicht noch mehr transpiriert.

Schuhe als wichtiger Bestandteil des Sommeroutfits zum Wohlfühlen

In meinen Outfits möchte ich mich jeden Tag so gut es geht wohlfühlen. Ich bin was unterwegs sein angeht eher der Mensch von geschlossenen Schuhen. Einige Zeit trug ich ausschließlich offene Schuhe im Sommer, aber ich schwitze bei dem Material einfach immer, worauf meine Füße stehen. Da konnte ich schon so einige Unfälle mit anrichten, indem ich dann auch Schuhe geschrottet habe. Diese ziehe ich dann halt auch wirklich nur an, wenn ich im Garten sitze oder 10 Minuten von mir weg etwas abends mit Freunden essen und trinken gehe.

Richtige Sommer-Unterwäsche

Vielleicht ist das nicht jedermanns Thema, aber ich denke, dass man darüber ja auch mal reden sollte. Im Sommer zieht man sich Bhs über und schwitzt allein schon vom Anziehen dieses Teils. Im Sommer ziehe ich gern einfache Baumwoll-Bhs an oder hin und wieder auch einen Sport-Bh, da diese wirklich gut sitzen. Ich würde dennoch einen Baumwoll-Bh immer einem Sport-Bh im Sommer vorziehen. Hauptsache man hat davon genug zu Hause. Im Sommer trocknen gewaschene Klamotten ja recht schnell auf dem Balkon oder vorm offenen Fenster.


Meine Klamotten habe ich von yoursclothing gekauft, denn dort gibt es wirklich große Größen, die nicht bei Größe 52 aufhören. Manche Klamotte fällt eben dann auch anders aus, auch wenn man beispielsweise eine 50 hätte, aber brauch beispielsweise bei diesem Teil eine 54. Hier findet ihr dann bei yoursclothing eine vielfältige Auswahl an tollen Teilen. Alle Teile oben im Bild gibt es dort zu erwerben.

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen und etwas geholfen! Wo kauft ihr eure Klamotten? Habt ihr Tipps für mich als kurvige Frau, wo man noch tolle Teile herbekommt?

Und denkt dran: Ihr seid toll wie ihr seid! 🙂

Eure Saso

Saso

Saso

Ich bin Saso und wohne in Berlin. Ich blogge hier über meine Lieblingsthemen wie Persönliches, meine Erfahrungen mit verschiedenen Restaurants in Berlin, aber auch über Beauty und Erlebnisse mit Marco. Mehr Themen halte ich mir gern offen.
Saso