Auf Instagram hatte ich des Öfteren schon meine Pflanzen vorgestellt (auch hier auf dem Blog) und mit aktuell (Stand August 2019) 24 Pflanzen in meinem 16m² Zimmer kommen irgendwann auch Schädlinge. Ich denke, dass man die Natur da nicht komplett schützen kann und es normal ist, dass es dazu kommen kann. Aufgrund der Gewitter und der Wärme in Berlin, hatten wir die komplette Wohnung durchgelüftet und immer Durchzug gehabt. Durch den Wind kamen dann die Schädlinge reingeweht und besetzen seitdem meine Pflanzen. Ich stelle nun heute meine Erfahrungen mit Schädlingen vor und was ich erstmal dagegen gemacht habe. Ein weiterer Bericht kommt natürlich.

Thripse an Zimmerpflanzen bekämpfen

Thripse bestimmen

Man nennt sie auch “Gewittertierchen”. Wenn sie in Wirklichkeit auch so süß wären wie ihr Spitzname, wäre das wunderbar, aber diese Schädlinge sind für die Pflanzen alles andere als toll. Meine Dieffenbachia konnte ich aufgrund dieser wegwerfen. Die komplette Pflanze bekam gelbe Blätter, tote Blätter und war silbrig und löchrig. Sie haben einen länglichen Körper und man kann ganz gut den Unterschied zwischen Thripse und anderen Schädlingen sehen. Wenn die Blätter dann noch wie ausgesaugt und etwas braun-silbrig schimmern, dann haben Thripse ihr Werk vollbracht. Es gibt verschieden farbige Thripse in gelb, braun, schwarz und rot. Ich hatte sie in schwarz, weshalb es erstmal etwas schwieriger war sie zu bestimmen.

Spinnmilben bestimmen

An meiner einen Bergpalme sowie an einer weiteren Pflanze waren die ausgesaugten braun-silbrigen Blätter und ich wusste, dass es Thripse sind. Nun entdeckte ich an den beiden, dass dort wie ein “Netz” gesponnen war. Da die eine Pflanze sehr weit oben steht, dachte ich, es wäre eine kleine Spinne am Werk gewesen. Falsch gedacht! Spinnmilben sitzen neben Thripse nun ebenfalls dort drin. Diese sind schwarz und eher ründlich als schmal und lang wie die Thripse. Auch sind sie bei meiner Pflanze viel aktiver gewesen.

Berpalme mit Spinnmilbennetz

Berpalme mit Spinnmilbennetz

Thripse, Spinnmilben und Trauermücken an Pflanzen bekämpfen

Ich hatte mir ein Granulat bestellt, dass gegen sehr viele Schädlinge ist und mitunter auch noch düngt. Dann ist mir im Internet und auf Instagram geschrieben worden, dass man es doch mal mit Raubmilben ausprobieren sollte und das ganz gut funktioniert. Gelbtafeln sowie Blautafeln kamen in den Einsatz. Ein No-Go war für mich der Gedanke an Florfliegenlarven. Diese entwickeln sich irgendwann zu Florfliegen und fliegen im Zimmer herum. Das wollte ich nicht, solang ich die Raubmilben nicht ausprobiert hatte.

Gelbtafeln gegen Trauermücken

Dass man Trauermücken mit Gelbtafeln anlocken kann, ist kein Geheimnis. Bei mir war nach circa 5 Tagen der Bestand der Trauermücken von 100% auf 30% verringert worden. Ich sehe selten noch eine Trauermücke, dafür umso mehr an der Gelbtafel. Gegen mein Trauermücken-Problem musste ich also keine Chemie oder Tierchen einsetzen.

Nützlinge bestellen gegen Schädlinge in Pflanzen und Blautafeln

Blautafeln gegen fliegende Thripse

Da im Moment einiges in unserer Wohnung fliegt durch offene Fenster, dachte ich mir, kann es nicht schaden Blautafeln aufzuhängen, um gegebenenfalls fliegende Thripse anzulocken. Ich weiß leider nicht, ob ich schon solche Schädlinge beherberge, aber schlecht ist es nicht die Blautafeln aufzuhängen. Farbtafeln gibt es hier. Ob diese helfen, kommen dann auch im nächsten Bericht.

Combi-Granulat Celaflor gegen Thripse und Spinnmilben

Combi-Granulat von Celaflor

Es gab in der Facebookgruppe für Pflanzen, in der ich bin den Hinweis zu diesem Granulat und dachte, ich bestell es einfach mal. Mehr als ausprobieren kann man leider nicht. Zu Thripsen findet man einfach viel zu wenig, was wirklich hilft.

Die Flasche ist für 24 Pflanzen recht klein, deshalb musste ich sparsam damit umgehen. Ich habe es auf die Erde gestreut mit dem Behälter und danach mit dem entkalkten Wasser gegossen. Viele Pflanzen richteten sich gleich auf. Der Dünger im Granulat kam auf jeden Fall gut bei den Pflanzen an. Bisher hatte ich sonst nur mit Gerstengras gedüngt. (Weiter unten zu finden) Bei meiner neuen Dieffenbachia stellte ich circa 4 Tage später fest, dass die Thripse dort viel weniger geworden sind. Auf der Flasche steht, dass das Granulat um die 2 Wochen für alle Arten von Schädlingen, um zu wirken. Es gibt einige Schädlinge, bei denen es schneller wirkt. Bisher bin ich recht zufrieden mit dem Granulat und würde es mir auf jeden Fall wieder kaufen.

Hier könnt ihr euch mehr Informationen zum Combi-Granulat von Celaflor anschauen und es erwerben, wenn ihr wollt. (Amazon Affiliate Link)

Geschädigtes Blatt durch Thripse

Geschädigtes Blatt durch Thripse

Nützlinge wie Raubmilben gegen Thripse und Spinnmilben

Zu allererst war meine Ma bei Hornbach und hatte dort gesagt bekommen, dass man ein Kärtchen ausfüllt und für 14,99€ dann die Nützlinge oder auch dort Nematoden genannt, bestellen kann. Ich hatte mir den Spaß mal angeschaut und pro Karte kann man dann eben wirklich nur einen Nützling gegen gewisse Schädlinge bekommen. Da ich nicht nur Spinnmilben habe, sondern auch Thripse und diese natürlich überleben sollten bei der Wärme, musste ich mich mehr informieren.

Raubmilbe ist nämlich nicht Raubmilbe

Es gibt Raubmilben, die eine gewisse Luftfeuchtigkeit brauchen, damit sie überleben und euch bei der Schädlingsbekämpfung helfen können. Schwierig, wenn es draußen so heiß ist. Viele Verkäufer dieser Supermilben versenden nicht bei diesem warmen Wetter, weil diese auf dem Weg einfach sterben würden. Da muss man also aufpassen!

Raubmilbe Amblyseius californicus (AC)

Ich habe mich vor einigen Tagen für diese Art entschieden, da sie mit hohen Temperaturen sowie nicht so hoher Luftfeuchtigkeit klarkommen. Bei nuetzlinge-shop.de werden die verschiedenen Arten gegen Thripse sehr gut erklärt. Zudem war es mir wichtig, dass die Raubmilben nicht noch eine Zeit lang brauchen bis sie überhaupt geschlüpft sind. Das ist nämlich bei der Raubmilbe Amblyseius cucumeris so. Sie ist wohl die Kampfmaschine gegen Thripse. Als Vorbeugung finde ich diese Tüten ganz gut, aber die Art brauch 2 Wochen bis sich der Nützling endlich auf den Weg machen kann. Ich brauchte aber jetzt Hilfe für meine Pflanzen!

Die Raubmilbe (AC) frisst nämlich nicht nur Thripslarven, sondern auch gern Spinnmilben. Wobei auch die cucumeris Spinnmilben frisst, aber nur in kleinerem Bestand. Dazu habe ich mir diese Bio-Boxen aus dem Shop bestellt, damit sie schneller und besser an die Thripse etc. rankommen. Also mal schauen wie meine Raubmilbe californicus klarkommt. Es wird in jedem Fall noch einen Bericht dazu geben!

Luftbefeuchter für Pflanzen, Raubmilben und mich und gegen Schädlinge

Da manche Schädlinge zu vermeiden sind bei höherer Luftfeuchtigkeit, habe ich mir einen Luftbefeuchter gekauft. Manche Pflanzen muss man eh hin und wieder besprühen, so würde ich mir das sparen. Raubmilben können besser überleben und die meisten Schädlinge mögen keine hohe Luftfeuchtigkeit und gehen daher ein. Eine gute Luftfeuchtigkeit in dem Zimmer, wo man schläft, ist auch gut für unsere Gesundheit. Die Nase ist im Winter bei Heizungsluft nicht mehr so trocken und Schädlinge haben es auch schwerer.

Bestellung bei nuetzlinge-shop Raubmilben Amblyseius californicus

P.S.: Dieser Beitrag ist nicht gesponsort. Ich hoffe, dass ich damit ein bisschen meine Erfahrung weitergeben kann. Schädlinge sind lästig und machen unsere Pflanzen nur kaputt. 🙁

Affiliate Link 
Dabei handelt es sich um einen Link für den ich pro Kauf vergütet werde. Für euch wird das Produkt nicht teurer. Der Preis bleibt gleich. Wir bekommen nur eine kleine Provision, was unsere Arbeit und den Blog unterstützt. Steht nichts in dem Beitrag davon, so ist kein Affiliate Link vorhanden.

Saso

Ich bin Saso und wohne in Berlin. Ich blogge hier über meine Lieblingsthemen wie Persönliches, meine Erfahrungen mit verschiedenen Restaurants in Berlin, aber auch über Beauty und Erlebnisse mit Marco. Mehr Themen halte ich mir gern offen.
Saso