Warum man unbedingt Pflanzen in seine Wohnung stellen sollte und vor allem auch im Schlafzimmer, habe ich euch ja ausführlich im Beitrag “Grünes in die Wohnung holen mit Zimmerpflanzen” zusammengeschrieben. Da ihr bestimmt wissen wollt, wie ich meine Pflanzen pflege, kommt hier ein Beitrag dazu. Vorneweg: Dieser Beitrag soll nur aufzeigen wie ich meine Pflanzen pflege. Ausführliche Steckbriefe einzelner Pflanzen findet ihr bei Google, wenn ihr den Namen googelt. Im letzten Beitrag (oben verlinkt) habe ich euch auch eine Pflanzübersicht als Freebie zum Download online gestellt.

Wichtiger Pflanzenpflege-Tipp

Diesen Tipp habe ich im anderen Beitrag schon gegeben: Finger leicht in die Erde drücken und schauen, ob die Erde trockener ist. Dann je nachdem wie man die Pflanze pflegt, sofort gießen.

Pflegeleichte Zimmerpflanze Bergpalme

Bergpalme

Eine absolute Büropflanze! Bei meinem Arbeitgeber hatte ich sie immer am Fenster stehen, wobei die Sonne da aber nie direkt reinkam. Den Finger mal auf die Erde drücken und wenn diese trocken ist, gleich mal gießen. Das macht man einfach in einem regelmäßigen Abstand von 5 oder 7 Tagen. Mehr habe ich da auch nicht gemacht. Erste Anzeichen, wenn die Pflanze eingeht: Braune Blätterspitzen. Die Blätter dann einfach entfernen und natürlich gießen! Wichtig ist auch, dass die Bergpalme kalktolerant ist. Viele Pflanzen gehen eben auch ein, weil sie mit dem Kalk im Wasser nicht klarkommen. Die Bergpalme ist eine echte Schadstoffvernichterin, weshalb sie perfekt im Zimmer stehen kann.
Steht bei mir auf meinem Schreibtisch etwas weiter weg vom Fenster und die andere auf einem Brett weiter im Zimmer und nicht direkt am Fenster. Für Katzen sind sie schwach giftig, für den Menschen nicht.

Einblatt ist eine pflegeleichte Zimmerpflanze

Einblatt

Das gute Einblatt ist immer noch recht einfach zu handhaben, da muss aber der Erdballen regelmäßig feucht gehalten werden. Bedeutet aber nicht, dass ihr diesen zu viel gießen dürft! Wie immer ist es wichtig die Probe mit dem Finger zu machen. Das Einblatt darf nicht zu trocken werden. Lieber kleinere Schlücke geben, statt zu viel und sie fault dir weg. Schimmel tut dir und der Pflanze natürlich nicht gut! Sie ist ebenfalls kalktolerant. Das Einblatt ist ein super Luftreiniger! Sie reinigt die Luft von menschlichem Ausdünstungen wie Ammoniak und Aceton und reinigt die Luft zudem von Benzol, Tri-Chlor, Ethylen und Formaldehyd. Außerdem gibt sie auch recht viel Gießwasser an die Raumluft ab und ist daher ein perfekter Luftbefeuchter.
Steht bei mir direkt am Fenster und wächst mit Wasser und Licht sehr gut. Sie ist ebenfalls giftig für Katzen.

Ufopflanze Glückstaler Chinesischer Geldbaum

Ufopflanze

Die Ufopflanze muss wöchentlich gegossen werden. Also immer, wenn die obere Erdschicht trocken ist. Denkt an den Tipp von oben! Mit ihren Blättern ist sie nicht nur echt schön anzusehen, sondern kann auch gut von der Decke gehangen werden. Auch sie ist kalktolerant und brauch keine Sonderbehandlungen.
Steht bei mir auf dem Fensterbrett und die andere kommt in eine Hängevorrichtung recht nah am Fenster. Diese ist nicht giftig für Katzen, aber geht höchstwahrscheinlich schnell ein, wenn die Katze an ihr rumfrisst.

Monstera Zimmerpflanze

Monstera

Wer liebt sie nicht? Die Monstera ist ein echter Hingucker. Ein paar Meter breit wie hoch ist sie einfach nur ein Kracher. Sie muss mäßig feucht gehalten werden, bedeutet, dass wenn die obere Erdschicht trocken ist, einfach mal gießen. Da die Monstera es gern warm und feucht mag, kannst du die Blätter regelmäßig mit einem Tuch und entkalktem Wasser abwischen. Meine Monstera ist extrem kalkempfindlich und dadurch sind mir schon einige Blätter komplett eingegangen, die ich abschneiden musste. Sie mag absolut keine Zugluft und keine niedrigen Temperaturen, denn dann werden eure Blätter einfach schwarz beziehungsweise braun. Unschön und ihr könnt sie dann auch nicht mehr retten und dieses Blatt muss weggeschnitten werden. Die Monstera zählt zu den Philodendron, weshalb sie schadstoffarme Luft zaubert.
Bei mir steht sie direkt am Fenster, da sie mir in einer schattigeren Ecke eingegangen wäre. Sie ist giftig für Katzen.

Efeutute als Zimmerpflanze

Efeutute

Die eine Pflanze steht seit gefühlt 14 Jahren immer auf meinem Bücherregal neben meinem Fenster, wo die Pflanze aber nur dürftig Licht abbekommt. Sie hat von mir gefühlt alle 3 bis 4 Wochen mal was zu trinken bekommen und ist bis heute an meiner Seite. Klar bekommt sie seitdem ich so viele Pflanzen habe mal öfter Wasser, aber dennoch ist auch hier: Wenn sich die Erde trocken anfühlt, dann ist es Zeit zu gießen. Meine Efeutute hat unser Berliner Kalkwasser schon immer ziemlich gut vertragen. Sie befreit die Luft von Formaldehyd, Nikotin, Benzol und Kohlenmonoxid und wandelt diese in Pflanzenbestandteile wie Aminosäuren und Zucker um.
Die zweite Efeutute ist recht klein und hat kaum gewurzelt in einer recht schattigen Umgebung und steht nun am Fenster. Bestimmt tut ihr das ganz gut. Sie ist für Katzen giftig.

Aloe Vera

Aloe Vera

Meine Aloe Vera steht direkt am Fenster und soll regelmäßig feucht gehalten werden. Ein bis zweimal die Woche soll sie gegossen werden. Das mache ich natürlich auch. Aber nicht übergießen! Sie gibt in der Nacht viel Sauerstoff ab, sodass man morgens nicht mit Kopfschmerzen aufsteht durch die sauerstoffarme Luft, die sonst herrscht. Sie ist giftig für Katzen.

Dieffenbachia Camilla als Zimmerpflanze

Dieffenbachia Camilla

Es gibt recht viele Sorten der Dieffenbachia und die Camilla ist eine kleinbleibende Pflanze, die maximal bis zu 1 Meter hoch wird. Sie muss regelmäßig gegossen werden und die Erde mäßig feucht gehalten. Denkt an den Fingertest, ob die Erde schon etwas trockener ist! Wenn die Pflanze auch an den Blätterspitzen braun werden, sollte sie unbedingt gegossen werden. Wichtig ist, dass die Dieffenbachia giftig ist und ihr Pflanzsaft Hautirritationen hervorrufen kann. Die Luft wird nachweislich durch die Dieffenbachia von vielen Schadstoffen befreit. Meine Dieffenbachia steht direkt am Fenster und genießt das Licht. Sie sollte nicht in der Nähe von Katzen stehen, da sie giftig ist.

Nephrolepis oder auch ein Farn

Nephrolepis

Ein wirklich schöner Farn, der mir gleich aufgefallen ist. Ich wollte irgendwas, was nicht so arg hoch ist. Dieser muss regelmäßig gegossen werden bei höheren Temperaturen. Wenn die Temperaturen unter 16°C fallen, dann erst, wenn die obere Erdschicht getrocknet ist. Dieser Farn kann auch in etwas dunkleren Orten stehen, sollte aber regelmäßig mal ins Licht geholt werden, sonst geht er euch ein. Es wurde nachgewiesen, dass der Farn die Schadstoffe Formaldehyd und Xylol in der Luft reinigt und die Luft perfekt befeuchtet.
Bei mir steht er auf einem Brett weiter oben halbschattig. Dieser ist gering giftig und sollte deshalb nicht bei Katzen stehen.

Safranwurz oder auch Kurkumapflanze

Safranwurz

Ich habe meine Kurkumapflanze von meiner lieben Schwägerin bekommen, die wusste, dass ich Kurkumapulver regelmäßig nehme. Ich war so geflasht von dieser Pflanze und hatte mich sehr gefreut. Auch ihre Pflege ist recht einfach, denn in der Blütezeit sollte sie regelmäßig gegossen werden, da sie die Kraft darausziehen muss. Sobald die Blüten verblüht sind, kann die Regelmäßigkeit des Gießens etwas zurückgeschraubt werden. Der Boden sollte dennoch nie komplett austrocknen. Wichtig ist, dass es immer recht warm ist und nie zu lang kalt.
Mein Safranwurz steht an meinem Fenster. Sie ist kaum giftig für Mensch und Tier wie Katzen.

Drimiopsis Maculata

Drimiopsis maculata

Wir “feiern” jedes Jahr Kindertag am 1. Juni und zu diesem Anlass durfte eine Drimiopsis maculata bei mir einziehen. Danke, Mama! Mein Zimmer wird einfach immer voller, aber auch diese Pflanze ist recht einfach zu handhaben. Wichtig ist hier, dass die Pflanze regelmäßig gegossen wird, aber darauf geachtet wird, dass die Erdschicht etwas abgetrocknet ist. Denn bei Staunässe fängt sie scheinbar direkt an zu faulen, was natürlich für unsere Gesundheit nicht gut ist. Bisher steht sie an meinem Fenster, aber da sie halbschattig stehen kann, wird sie eventuell woanders hingestellt. Auch diese ist giftig.

Zimmerpflanze Glücksfeder Schattenpflanze fürs Zimmer

Glücksfeder

Die Glücksfeder ist eines meiner Lieblingspflanzen, denn diese kann auch im Schatten stehen. Je nachdem werden die Blätter heller oder dunkler sein. Sie verzeiht viele Gießfehler oder allgemein Fehler mit der Pflanze. Wirklich toll! Ich gieße sie einfach immer, wenn die Erde komplett trocken ist. Sie steht bei mir oben auf einem Regal weiter weg vom Fenster. Ich drehe sie regelmäßig, sie in alle Richtungen wächst. Die Pflanze ist giftig für Katzen.

Saso

Ich bin Saso und wohne in Berlin. Ich blogge hier über meine Lieblingsthemen wie Persönliches, meine Erfahrungen mit verschiedenen Restaurants in Berlin, aber auch über Beauty und Erlebnisse. Mehr Themen halte ich mir gern offen.
Saso